zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Wie Sie gezielt die Reichweite Ihres E-Bikes verbessern

  1. Rechzeitig runterschalten: Bei schweren Gängen mit niedrigerer Trittgeschwindigkeit muss der Motor mehr leisten - das kostet natürlich mehr Energie und damit Reichweite.
  2. Kürzere Strecke nicht immer die beste: Wenn Sie auf Ihrem Weg steile Berge oder viel Stop-and-Go haben, ist wahrscheinlich eine etwas längere Alternativroute die bessere Idee.
  3. Reiseladegerät von Vorteil: Mit einer solchen Unterstützung können Sie Ihr E-Bike zum Beispiel in der Mittagspause auf längeren Strecken gut aufladen - und kommen deutlich weiter.
  4. Pflege bringt indirekt Reichweite: Wer auf Kettenöl und Reifendruck achtet, vermindert Roll- und Reibungswiderstände. Und natürlich erhöht dies auch die Lebensdauer des eigenen E-Bikes.
  5. Vollgas kostet am meisten: Eigentlich eine Binsenweisheit, aber natürlich sollte man gezielt auch auf Windschattengelegenheit achten und bergab mal ganz auf Unterstützung verzichten.